Los Angeles - Crystal Cathedral

Die Crystal Cathedral in Los Angeles (Garden Grove) wurde bereits 1980 fertiggestellt. Finanziert wurde sie mit über 20 Millionen US Dollar aus privaten Spenden.


Worte auf der Einfahrtsmauer: 
ENTER HIS GATES WITH THANKSGIVING
HIS COURTS WITH PRAISE


Das Kirchenschiff besitzt einen sternförmigen Grundriss. Es besteht aus einer Stahlkonstruktion und ca. 10.000 Fenstern, die außen verspiegelt sind. Neben der Kirche steht ein 73 m hoher Glockenturm.








Ein weiterer Turm (Kreuz auf dem Dach) ist das Verwaltungsgebäude mit kleiner Andachtskapelle.  


Der Innenraum bietet Platz für ca. 3000 Gläubige und zusätzlich auf den Emporen 1000 Plätze für Musiker oder Sänger.






Im Außenbereich findet man viele Figuren bzw. Szenen aus der Bibel





Bis 2013 wurde jeden Sonntag der Gottesdienst, Hour of Power, von dort übertragen. Die Broadcastingrechte und der Unterhalt der Kirche führten bei gleichzeitigem starken Spendenrückgang zur Insolvenz. Der gesamte Komplex wurde dann von der römisch-katholischen Kirche des Bistums Orange aufgekauft und trägt heute den Namen Christ Cathedral.


Beim Verlassen des Geländes sieht man den Spruch:
GO OUT WITH JOY
BE LED FORTH IN PEACE


Kommentare:

  1. Ich bin sprachlos....ich weiss gar nicht wie oft ich jetzt die Bildergalerie vor- und zurückgeklickt habe. Das ist ja wirklich der absolute Hammer von einem Gotteshaus...kann wirklich nicht ausdrücken was ich empfinde. Modern und dennoch sowas von faszinierend, diese Konstruktion, diese Verspiegelungen, die Sitze..ach einfach alles. Draussen dann noch solch herrlich herstellte Bibelszenen. Ich hoffe mal das sie noch viele Menschen begeistern wird, ob gläubig oder nicht. Ich würde mich jedenfalls jetzt sofort hinbeamen wenn ich könnte.

    Ein ganz dickes Dankeschön liebe Arti. Habe mich sehr über diesen ausführlichen Post mit den wahnsinnig tollen Bildern gefreut, und ich würde mich freuen wenn du ihn dann am 06.September beim Glockenturm mit verlinken würdest. DIESES Prachtstück muss einfach gesehen werden und so gar nicht "egoistisch" hätte ich dann auch immer einen direkten Zugriff darauf, denn ich werde bestimmt öfters gucken wollen.

    Liebste Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ich komme ja von einer tollen Kirche zur nächsten. Da passt ja "meine" Maria ein paar Mal rein :)
    Wahnsinn, nicht annährend habe ich so etwas überhaupt jemals gesehen als Kirche und dann das Verwaltungsgebäude - Hammer!
    Und so tolle Fotos mit den Verspiegelungen, innen und außen, die Figuren ja man kann sich gar nicht satt sehen!
    Das einzige was mich froh macht, ich putze nicht die Fenster (lach).
    Einen schönen Tag und viele Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Die Amerikaner lieben es groß und gewaltig. Gleichzeitig ist es modern und verglast. Bei und wird es das nicht in der Form geben.Sehr schön fotografiert und man kann die Dimensionen erkennen, der Mensch ist da ganz klein.
    Danke für`s Zeigen, sehr interessant!
    Herzliche Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. ....das Land der unbegrenzten Möglichkeiten - gewaltig und im Inneren doch so luftig - der Gockenturm gleicht einer riesigen Wasserfontäne - sehr beeindruckend!!
    Schönen Gruß,
    Luis

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Kirche sieht umwerfend aus, liebe Vera! Hier bei uns werden die neuzeitlichen Kirchen gerne als Betonklotz hingestellt, was mir persönlich nicht gefällt - dabei kann Architektur doch auch so aussehen, wie Du es uns hier zeigst.

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Beitrag ist mir bisher durch die Lappen gegangen, liebe Vera, aber er ist fantastisch! Die Spiegelungen in den Fassaden und auch im Wasser einfach grandios. Man kann die Kirchen dort in keiner Weise mit unseren vergleichen.

    Liebe Güße
    Christa

    AntwortenLöschen